Orientalischer Tanz
WORKSHOP
JUNGBRUNNEN Orientalischer TANZ 
... 

Der Orientalische Tanz in all seiner uralten Weisheit ist eine äußerst wirkungsvolle Möglichkeit der Gesundheitsvorsorge für Frauen. Der OT wirkt und trägt auf physischer, psychischer und feinstofflicher Ebene zur Gesunderhaltung bei.

Ein intensives Tanz- und Tranceerlebnis 
Im Mittelpunkt stehen Spontaneität und Freude-  die Freude am eigenen Ausdruck und am eigenen Körper, die Freude, sich unter Frauen gegenseitig zu stärken, die Freude am miteinander Tanzen... Um sich wieder aufzuladen mit neuer, sprühender Energie… KEINE Tanzkenntnisse erforderlich, bringt eure Gefährtinnen mit!





Für alle Damen die sich gerne im Rhythmus der orientalischen Musik bewegen wollen und es lieben ihre weiblichen Reize zu entdecken. Achtung Suchtgefahr ! 

 „Bauchtanz“

Die Bezeichnung „Bauchtanz“ stammt vermutlich aus der französischen Bezeichnung „Danse du ventre“ (Bauchtanz). In ihren Romanen bezeichneten die französischen Schriftsteller Émile Zola und Gustave Flaubert den Orientalischen Tanz als „Danse du ventre“.

Gustave Flaubert beschreibt in seinem Reisebericht Reise in den Orient auch orientalische Tänzerinnen, die er auf seinen Reisen gesehen hat. Ebenso denkbar kann die Bezeichnung „Raqs Balady“, übersetzt „Balady Dance (Tanz der Leute = Einheimische in Ägypten)“, zu der englischen Bezeichnung „Bellydance“ (= Bauchtanz ) geführt haben. Orientalischer Tanz, im Volksmund auch bekannt als Bauchtanz, ist ein meist von Frauen in speziellen Kostümen zu orientalischer Musik ausgeführter Tanz. Ein typisches Raqs Sharqi Kostüm besteht z. B. aus einem paillettenbesetzten BH-artigen Oberteil, einem ebenfalls paillettenbesetzten Gürtel (zusammen mit dem Oberteil als Bedleh bezeichnet) und einem Rock. Das traditionelle Kostüm bzw. die folkloristische Kleidung verwendet Münzen als Verzierung und gleichzeitig als Geldanlage 

Bewegungen und Bewegungsansätze

Nach dem Bewegungsansatz (z. B. Muskulatur des Beckens oder eher der Beine) können wir Stilrichtungen unterscheiden. So wird beim typischen ägyptischen Solotanz die Bewegung aus der Körpermitte geholt und kehrt energetisch auch oft wieder dahin zurück. Bei einer westlicheren Ausrichtung kommen die Bewegungen meist aus den Beinen, sind recht groß und werden seltener muskulär abgestoppt. Es gibt weiche, schlangenhafte Bewegungen, die zur Melodie getanzt werden und härtere, rhythmische Bewegungen. Grundsätzlich handelt es sich um einen Tanzstil mit isolierten Bewegungen der einzelnen Körperregionen.

Vor allem beim Shimmy, dem rhythmischen, isolierten Zittern der Hüften oder anderer Körperteile, ist die gekonnte Isolation der Tänzerin sehr deutlich zu sehen. Der Shimmy kann in unterschiedlicher Intensität gezeigt werden, dabei kann die 

Bauchtanz wird meist als typisch weiblicher Tanz wahrgenommen, der die Gefühlswelt und Kraft von Frauen zum Ausdruck bringt.

Stile des orientalischen Tanzes 

Tribal Style Fusion Dance Gruppe
  • Klassisch-orientalischer Tanz
  • Baladi
  • Orientalische Folkloretänze
  • American Tribal Style Belly Dance - und dessen Derivate wie Tribal Fusion, etc.

Diese Tänze wurden nach alten Bildern und Geschichten erdacht, ohne reale geschichtliche Grundlagen für die Tanzformen und -schritte.

  • Pharaonischer Tanz
  • Säbeltanz
  • Schleiertanz / Doppelschleiertanz
  • Tanz mit sieben Schleiern
  • Schlangentanz

Modetänze

Tänze wie Samba OrientalOriental Techno oder Oriental Pop sind Tänze, die Elemente aus dem Orientalischen Tanz übernommen haben, aber zu den modernen Mode- und Partytänzen bzw. zum Tanzsport und den Tänzen der Jugendkultur gehören. So ist die Kleidung, die Bewegungsvielfalt und auch die Musik völlig frei wähl- und verarbeitbar. Bekannteste Trendsetterin der „Oriental-Pop-Welle“ (um einen allgemeinen Begriff zu nennen, die Musik kann auch Rap-Elemente beinhalten), die viele typische Bauchtanzbewegungen in ihre Choreografien, Videoclips und Liveauftritte einbaut ist die kolumbianische Sängerin Shakira. Ebenso zeigten und zeigen auch Beyoncé KnowlesBritney SpearsChristina Aguilera undCher viele typische Bewegungen und Tanz-Kombis aus dem orientalischen Tanz.



Plan drucken
Aktueller Kursplan
SAAL 1
MONTAG
Details in Kürze
DIENSTAG
Details in Kürze
MITTWOCH
Details in Kürze
DONNERSTAG
Details in Kürze
FREITAG
Details in Kürze
SAMSTAG
SONNTAG